Forderung 2

Freistellung der Kita-Leitung für administrative Aufgaben nach Bedarf und zusätzliche Verwaltungsmitarbeiter zur Unterstützung der Kita-Leitung

„Kindertageseinrichtungen brauchen wie jede funktionierende Institution oder jedes leistungsfähige Unternehmen Leitungskräfte, die sich überwiegend oder vollständig den organisatorischen und strategischen Aufgaben widmen“, heißt es in einem Positionspapier der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Freistaat Sachsen aus dem Jahr 2009.

Zu diesen Aufgaben gehören:
• Umsetzung des Bildungsauftrages, Verantwortung für Konzeptentwicklung und Konzeptsicherung
• Personalführung
• Evaluation und Qualitätssicherung
• Verwaltung, Abrechnung und Planung
• Einhaltung und Überwachung der Schutzbestimmungen
• Vernetzung mit anderen Einrichtungen und im Sozialraum
• Erstellung und Begleitung von Förderplänen
• Wahrnehmung von Kinderschutzaufgaben
• Elternberatung in Krisensituationen
• Akquise, Öffentlichkeitsarbeit
• Belegungsplanung
• fachliche Begleitung des Übergangs von Kindertageseinrichtung zur Schule
• Zusammenarbeit mit dem Träger (Vorstand), Mitverantwortung für betriebswirtschaftliche Aufgaben